Folgen

Amazon Pay Sandbox -2- Sandbox aktivieren

Beachten Sie zunächst Schritt 1:

AMAZON PAY SANDBOX -1- TESTUSER EINRICHTEN

Haben Sie einen Testuser, können Sie nun den Sandbox Modus im Shopware Amazon Pay Plugin aktivieren.

Wichtiger Hinweis:
Das Amazon Plugin handelt in diesem Modus EXAKT wie in einem LIVE Betrieb, mit der einzigen Ausnahme, dass kein echter Zahlungstransfer stattfindet. Weder ein ERP System noch ein uninformierter Mitarbeiter wird hier den Unterschied sofort merken. In Shopware scheint diese Testbestellung ein "echter / bezahlter" Auftrag zu sein. Denken Sie daran, dass ggfls. Mitarbeiter informiert werden sollten, bevor es zum Versand von echter Ware kommt!

Aktivieren Sie nun den Sandbox Modus im Plugin, speichern Sie das Setup und lassen den Cache leeren und das Theme neu kompilieren:

Desweiteren kann es nicht schaden, den Debug Modus zu aktivieren, damit Sie zur Fehleranalyse auch über ein Logfile mit Informationen verfügen können.

Das Loglevel Debug schreibt alles mit, was wir in der Programmierung vorgesehen haben.
Später setzen Sie es z.B: auf Error zurück um das Logfile nicht zu groß geraten zu lassen.

Löschen Sie nun wie bekannt bei Shopware den Cache und lassen Sie das Theme neu kompilieren.

Bei dem Vorgang des Theme neu kompilieren werden vom Amazon Server Code Bestandteile geladen und neu eingebunden. Sie können bei aktiviertem Debug Log diesen Eintrag anschließend als Erfolgsmeldung finden:

Nun rufen Sie nun z.B. die /account Seite auf, da dort in der Regel auch der Amazon Button sofort zu sehen ist. Er hat nun als Erkennungsmerkmal ein rotes "S" an der Ecke:

Der Amazon Pay befindet sich nun im Sandbox Modus.

Sollte sich in einer LIVE Umgebung ein Kunde zu diesen Zeitpunkt für Amazon Pay entscheiden, würde er in der Login Maske nicht eingeloggt werden. Denn auch dort ist der Sandbox Modus aktiv. Es gelten nun nur noch eMail Adressen die vorher als Testkonto registriert worden sind.

Führen Sie nun die Tests durch, die Sie prüfen möchten.

Im Amazon Seller Central landen die Bestellungen ebenfalls in der Sandbox:

Sie können im Checkout noch "Fehler provozieren" und auch einen Zahlungsausfall simulieren.

Alle Schritte und Aktionen werden im Amazon Logfile festgehalten:

Sollten im Verlauf Probleme oder Frage auftreten, wenden Sie sich gerne über unser Ticketsystem hier im FAQ an unseren Support.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare