Folgen

Plugin Update über mehrere Versionen ausführen

Problem

Sie haben ein Update über mehrere Major-Versionen ausgeführt, z.B. von 5.1 auf 7.0. Im Anschluss stellen Sie fest, dass Ihr Shop defekt ist.

Lösung

Ein Sprung über mehrere Major Releases ist ein bemerkenswerter Eingriff. Ihre Shopware hebt das Plugin direkt von der Ausgangsversion auf die Zielversion an und ignoriert dabei die dazwischenliegenden Aktualisierungen.

Wir empfehlen in so einem Fall einen der folgenden Lösungsansätze:

Plugin schrittweise aktualisieren

Damit die Update-Routinen korrekt greifen, sollten Sie Ihr Amazon Pay Plugin immer auf die nächstgelegene Major-Version aktualisieren. Im oben genannten Beispiel würde man also von 5.1, auf 6.0, auf 7.0 springen, damit die Update-Routinen korrekt greifen.

Die einzelnen Versionen können Sie über Ihren Shopware Account herunterladen.

Plugin reinstallieren

Alternativ können Sie Ihr Amazon Pay Plugin deinstallieren und die aktuelle Version aus dem Shopware Community Store herunterladen.

Beachten Sie, dass im Zuge der Deinstallation die Konfiguration des Plugins gelöscht wird. Sichern Sie diese außerhalb der Shopware, damit später keine Konfigurationsfehler entstehen. Nach der Installation müssen außerdem die Zahlungs- und Versandarten neu zugeordnet werden.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare