Folgen

First-, Secound-Level und Legacy Support

Die Produktentwicklung lehnt sich an die aktuellen Anforderungen der jeweils höchsten veröffentlichen Vollversion der Shopware AG an.
Demnach setzen wir auf aktuelle Technologien, die in den Modulen erwartet wird. Dadurch müssen wir aber auch eine Grenze ziehen,
wann die Unterstützung für veraltete Technologien auszusetzen ist.

Leitsatz: "Aktuelle Version minus 1"

Die offiziell aktuelle (Stamm-)Version von Shopware ist maßgeblich zur Unterstützung. Dazu gehören keine Alpha, Beta oder Release Kandidaten.

Aktuell Version -1 Legacy Version Kein Support
5.5 5.4 5.3 5.2

 

Kein Support

Versionen, die in dieser Stufe definiert sind, können keinen Support mehr erhalten. Die Weiterentwicklung wurde schon länger eingestellt. Es wird wirtschaftlich nicht möglich sein einen kompatiblen Code für die gesamte Spanne der Versionen abzudecken. Es werden auch keine HOTFIX Anpassungen bereitgestellt. Im persönlichen Support Kontakt, geben wir gerne noch Auskunft zur Anwendung soweit dies möglich ist, jedoch keine aktive Leistungen.

Legacy Support

Die Abgrenzung der unterstützten Version zum Legacy Support erfährt nur aus Sicherheitsaspekten ein HOTFIX. Neue oder geänderte Funktionen werden hier nicht mehr übernommen. Der Generationswechsel durch die Weiterentwicklung der Shop Software ist hier so umfassend, dass es wirtschaftlich zu keiner effizienten Weiterentwicklung des Plugins kommen kann. Im persönlichen Support werden grundlegende Fragen unterstützt. Eine aktive Leistung kann unter Umständen kostenpflichtig angeboten werden. Anpassungen oder individuelle Aufträge sind nicht vorgesehen.

Support

Die aktuelle Shop Software Version und die darunter liegende Generation (minus 1) werden unterstützt. Weiterentwicklung, BUG- und HOTFIXES werden bei Bedarf veröffentlicht. Der persönliche Support wird via Ticketsystem geboten. Dabei wird zwischen First- und Second-Level Support unterschieden.

Support-Level

Der First-Level-Support (FLS) läuft über unser Ticketsystem in ausschließlich schriftlicher Form. Dieses Level hat eine Reaktionszeit von 10 Werktagen im "FiFo-Prinzip". Es werden Hilfestellungen zur Anwendung und Konfiguration gegeben. Dazu kann auch eine Kurzanalyse im Backend des Shopbetreibers hinzugezogen werden. Aktive Leistungen wie z.B. das Setzen von Konfigurationsparametern, sind nicht Teil des FLS.

Der Second-Level-Support (SLS) beinhaltet aktive Leistungen wie die Übernahme von Konfigurationen, Ausführen von Updates oder ähnliches. Im SLS können auch Entwickler zur Problemlösung herangezogen werden. SLS wird in der Regel kostenpflichtig angeboten.
Deutet die Analyse auf ein mögliches Fehlverhalten des Plugins hin, ist die Abrechnung ggfls. auszusetzen und individuell zu handeln.

Kosten

Sollte es zu einer abrechnungsfähigen Leistung kommen, werden Sie im Vorfeld darüber informiert. Der Standardstundensatz beträgt 120 Euro Netto und wird im 15-Minuten Takt berechnet.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare